Sie sind hier: Startseite Für Lehrende Zertifikatsprogramme NRW-Zertifikatsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"

NRW-Zertifikatsprogramm "Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule"

Das NRW-Zertifikatsprogramm Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule

  • besteht aus drei Modulen mit insgesamt 200-240 Arbeitseinheiten (AE) à 45 Minuten:

 

1. Basismodul (80 AE)

Im Basismodul werden fächerübergreifend grundlegende Aspekte des umfassenden Themenfelds Lehren und Lernen behandelt. Standards für den Einstiegsbaustein "Lehren und Lernen" (L&L) finden Sie hier.

Außerdem erhalten Sie eine Einführung in die Lehrportfolioarbeit und in die Themenfelder "Prüfen und Bewerten", Studierende beraten" und "Feedback und Evaluation".

Basismodul_neu.png

2. Erweiterungsmodul (60-100 AE)

Das Erweiterungsmodul fokussiert fächerübergreifende wie auch fachspezifische hochschuldidaktische Fragestellungen in verschiedenen Themenfeldern.

Erweiterungsmodul.png

3. Vertiefungsmodul (60 AE)

Das Vertiefungsmodul umfasst im Kern die Entwicklung, Durchführung, Dokumentation und Reflexion eines individuellen Projekts zur innovativen (Weiter-)Entwicklung der Lehrpraxis, von Studiengängen oder fachübergreifenden Aspekten von Lehre und Studium.

Damit besteht es vorwiegend aus selbstgesteuerter Arbeit. Begleitet wird diese durch ein Workshop-Programm sowie Beratungsangebote. Details zur Absolvierung des Vertiefungsmoduls im WS 2020/21 finden Sie hier.

Grafik_NRW_Vertiefungsmodul

 

  • beinhaltet Fortbildungselemente in fünf Themenfeldern, von denen im Programmverlauf in allen Themenfeldern Veranstaltungen belegt werden müssen:
  1. Lehren und Lernen (mind. 64 AE),
  2. Prüfen und Bewerten (mind. 16 AE),
  3. Studierende beraten (mind. 16 AE),
  4. Feedback und Evaluation (mind. 16 AE) sowie
  5. Innovationen in Lehre und Studium entwickeln (mind. 60 AE).
  • ist innerhalb des Netzwerks Hochschuldidaktik NRW hochschulübergreifend abgestimmt, so dass Sie (jeweils kapazitätsabhängig) an allen Mitgliedshochschulen Veranstaltungen belegen können;
     
  • ermöglicht die Anrechnung von Weiterbildungsveranstaltungen zu akademischen Schlüsselkompetenzen (z.B. der Stabsstelle Personalentwicklung und Karriere der Universität Bonn) in einem Umfang von max. 20-24 Arbeitseinheiten (10 % des NRW-Zertifikatsumfangs) sowie von medizindidaktischen Workshops aus dem Dot.Med-Programm der Medizinischen Fakultät. 

 

Kooperationspartner: hd-nrw-logo-rgb.png

Artikelaktionen